10 Fehler bei der Einführung einer bKV

bkv Feher Titelbild

Gesunde und zufriedene Mitarbeitende sind das Herzstück erfolgreicher Unternehmen. Doch wie geht man über die üblichen Gesundheitsleistungen hinaus und schafft eine Arbeitsumgebung, die nicht nur wertschätzend ist, sondern auch einen echten Mehrwert für die Mitarbeitenden bietet? Hier kommt die betriebliche Krankenversicherung (bKV) ins Spiel – Sie soll den Arbeitnehmern zusätzlichen Schutz und eine bessere Gesundheitsversorgung bieten.  

Die betriebliche Krankenversicherung fungiert gewissermaßen als maßgeschneidertes Gesundheitspaket für Ihre Mitarbeitenden. Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung, handelt es sich bei der betrieblichen Krankenversicherung um eine freiwillige Zusatzleistung, die vom Arbeitgeber bereitgestellt wird. Sie eröffnet Mitarbeitenden den Zugang zu erweiterten Gesundheitsleistungen, die über die Standards der gesetzlichen Krankenversicherung hinausgehen, darunter Zahnbehandlungen, Präventionskurs, schnelle Facharzttermine und Sehhilfen. Die bKV geht jedoch auch über rein medizinische Aspekte hinaus. Sie kann dazu beitragen, die Mitarbeiterbindung zu stärken, die Attraktivität des Unternehmens als Arbeitgeber zu erhöhen und die Gesundheitsversorgung der Belegschaft zu verbessern. 

 In diesem Blogbeitrag werfen wir einen Blick auf die 10 häufigsten Fehler bei der Einführung einer betrieblichen Krankenversicherung und zeigen Ihnen, wie Sie diese vermeiden können. 

1. Keine Bedarfsanalyse

Bevor Sie sich für die Einführung einer betrieblichen Krankenversicherung entscheiden, ist es entscheidend, die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeitenden zu verstehen. Durch eine gründliche Bedarfsanalyse erhalten Sie wichtige Einblicke, um passgenaue Leistungen anzubieten und sicherzustellen, dass Ihre Angestellten von diesen auch wirklich profitieren können.

2. Mangelnde Kommunikation und fehlendes Mitarbeiterportal

Ein zentrales Hindernis bei der Implementierung einer betrieblichen Krankenversicherung liegt darin, dass häufig ein umfassendes Kommunikations- und Sensibilisierungskonzept fehlt. Dies führt dazu, dass die angebotenen Leistungen entweder falsch verstanden oder gar nicht in Anspruch genommen werden, wodurch ihre Wirkung schnell verlorengeht. Da Unternehmen die bKV meist nicht zielführend einsetzen, empfiehlt sich für sie die Zusammenarbeit mit Partnern. Diese Partnerschaften können dazu beitragen, die individuellen Bedürfnisse und gesundheitlichen Anliegen der Mitarbeitenden gezielter anzugehen. Ein persönliches Mitarbeiterportal wie beispielsweise das Motivalue-Portal kann hierbei unterstützen. Es ermöglicht den Mitarbeitenden den einfachen Zugriff auf Informationen, den Austausch von Dokumenten und die Verwaltung ihrer bKV.

3. Mangelnde Schulung der Mitarbeitenden

Wie schon im vorherigen Punkt angesprochen, ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Belegschaft über die Leistungen und Nutzungsmöglichkeiten der bKV informiert wird. Es ist daher sinnvoll, Schulungen anzubieten, um sicherzustellen, dass Ihre Mitarbeitenden die bKV bestmöglich nutzen können.

 „Die bKV ist ein Benefit. Und ein Benefit hat nur dann den gewünschten Effekt, wenn er von der Belegschaft hinreichend genutzt wird. Daher ist es für die bKV essenziell, dass sie gut und kundenorientiert kommuniziert wird.“

Sascha Marquardt, Leiter Kompetenzcenter Firmenkunden bei der Hallesche Krankenversicherung

4. Fehlende Mitarbeiterbeteiligung

Es ist entscheidend, die Angestellten aktiv in den Entscheidungsprozess einzubeziehen. Geben Sie ihnen die Gelegenheit, ihre Bedürfnisse und Wünsche zu äußern, und nehmen Sie ihr Feedback ernst. Dies trägt dazu bei, die Akzeptanz und Zufriedenheit der Mitarbeitenden mit der betrieblichen Krankenversicherung zu erhöhen.

5. Nicht regelmäßige Überprüfung der Leistungen

Bedürfnisse ändern sich, neue Mitarbeitende kommen dazu und wechselnde Trends prägen das Arbeitsleben, daher ist es wichtig, die bestehenden Leistungen Ihrer bKV regelmäßig zu überprüfen. Dieses stellt sicher, dass die Anforderungen Ihrer Angestellten weiterhin erfüllt werden.

6. Mangelhafte Integration in bestehende Prozesse

Die Integration der bKV sollte reibungslos in die vorhandenen HR- und Benefits-Systeme erfolgen. Gewährleisten Sie, dass Ihre Angestellten die bKV mühelos nutzen können, ohne zusätzlichen Aufwand betreiben zu müssen.

7. Keine langfristige Planung

Von einer bvK sollten Sie und Ihre Belegschaft im besten Fall für eine lange Zeit profitieren. Sie stellt eine Investition in die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer Angestellten dar uns sollte entsprechenden geplant werden. Dieses garantiert, dass die bKV auch zukünftig noch relevant und attraktiv bleibt.

8. Fehlende Transparenz bei den Kosten

Die Beiträge für die betriebliche Krankenversicherung können entweder vollständig vom Arbeitgeber übernommen werden oder es besteht die Möglichkeit, dass Arbeitnehmende einen Teil der Beiträge selbst tragen. Daher ist es wichtig, klare und transparente Informationen über die Kosten zu kommunizieren, um Missverständnisse zu vermeiden und das Vertrauen Ihrer Mitarbeitenden zu gewinnen.

9. Keine regelmäßige Evaluierung der bKV

Genauso wie das Leistungsangebot der bKV für Ihre Mitarbeitenden, sollten auch regelmäßig die Effektivität und der Nutzen der bKV überprüft werden. Sammeln Sie Feedback von Ihren Mitarbeitenden und nutzen Sie diese Informationen, um die bKV kontinuierlich zu verbessern.

10. Auswahl des Versicherungsanbieters

Am Markt gibt es zahlreiche Anbieter, die betriebliche Krankenversicherungen anbieten. Bei einem reinen Versicherungsangebot stehen Sie aber oft allein da, nachdem Sie die bKV abgeschlossen haben. Wählen Sie daher einen Anbieter der sowohl qualitativ hochwertige Leistungen als auch einen guten Kundenservice bietet und Sie über die Bereitstellung von gesundheitlichen Leistungen hinaus unterstützt.

Die Einführung einer betrieblichen Krankenversicherung kann eine wertvolle Zusatzleistung für Ihre Mitarbeiter sein, wenn sie gut geplant und umgesetzt wird. Indem Sie die oben genannten Fehler vermeiden, können Sie sicherstellen, dass Ihre bKV ein Erfolg wird und Ihre Mitarbeiter von den Vorteilen einer verbesserten Gesundheitsversorgung profitieren.

Weitere Beiträge

Jetzt kostenfreies Beratungsgespräch anfordern!

Ein starkes Fundament für eine gesunde Zukunft und nachhaltigem Mehrwert für Ihre Mitarbeitenden!